Sind Sie bereit für eine neue Beziehung ?

bereit für eine eine neue Beziehung
Oftmals fragen Klienten mich woran Sie erkennen, dass Sie bereit sind für eine neue Beziehung. Menschen brauchen unterschiedlich lang um den Schutzpanzer vergangener Verletzungen hinter sich zu lassen. Hier einige Hinweise und Gedanken dazu, ob Sie so weit sind…

 

Finden Sie sich Liebenswert?

Nach einer Trennung leidet das Selbstwertgefühl meist massiv. Das gilt vor allem, wenn Sie verlassen wurden. Denn Hand aufs Herz, wir beziehen eine Menge unseres Selbstwertes über andere und vor allem über unseren Partner. Deshalb ist es besonders wichtig das eigene Selbstwertgefühl wieder ins Lot zu bringen. Nur wenn Sie sich mögen, können Sie auch die Zuneigung von anderen wirklich annehmen. Eine Partnerschaft einzugehen in der Hoffnung, der andere repariert Ihren Selbstwert, führt dazu, dass Sie sich abhängig fühlen. So kann keine Beziehung auf Augenhöhe entstehen. Deshalb spüren nach, ob Sie sich kraftvoll fühlen und mit sich weitestgehend im Reinen sind, bevor Sie eine neue Beziehung eingehen.

Haben Sie Ihre vergangene Beziehung reflektiert?

Nach einer gescheiterten Beziehung ist trauern und Loslösung vom alten enorm wichtig. Genauso wichtig ist es, Antworten darauf zu finden, weshalb die vergangene Beziehung gescheitert ist und welchen Anteil Sie daran haben. Wer Verantwortung für die eignen Fehler und schwierigen Verhaltensweisen der Vergangenheit übernimmt, kann an sich arbeiten und es im nächsten Versuch besser machen. Gleichermaßen ist es lohnenswert darüber nachzudenken, welche Bedürfnisse Sie für eine neue Partnerschaft erfüllt sehen möchten. Was ist Ihnen wichtig in einer neuen Partnerschaft ? Worauf möchten Sie nicht verzichten? Wo sind Sie bereit Kompromisse einzugehen? Geben Sie sich genug Zeit dafür, sich im Klaren darüber zu werden was für Sie eine erfüllte Partnerschaft bedeutet und was Sie selber bereit sind dafür zu geben.

Vertrauen Sie?

Nach einer Trennung ist es schwer daran zu glauben, jeweils wieder einen Partner zu finden. Das Vertrauen fehlt. Aus Schutz, vertrauen wir dem anderen Geschlecht erst einmal nicht mehr. Oftmals zweifeln Betroffene auch stark an sich und empfinden eine Trennung als persönliches Versagen Ihrerseits „Wäre ich ein besserer Mensch, hätte die Beziehung gehalten“. Dahinter steckt Angst vor erneuter Bindung und auch Verlustangst. Diese Mechanismen schützen davor, nicht erneut verletzt zu werden. Je mehr Sie Ihre Beziehung verarbeitet haben, desto leichter wird es Ihnen fallen wieder zu vertrauen und Platz für einen anderen Menschen zu machen. Vertrauen können, bedeutet sich zu öffnen und sich mit seinen Stärken und Schwächen zu zeigen, auch wenn das Risiko besteht, dass Sie von einem potenziellen Partner abgelehnt werden. Spüren Sie nach, sind Sie bereit ein emotionales Risiko einzugehen?

Wie viel Zeit muss vergehen?

Wie viele Tage, Wochen oder Monate nach einer Trennung braucht es denn schlussendlich? Darauf gibt es leider keine allgemeingültige Antwort. Manche Menschen erholen sich recht schnell von einem Liebesaus, manche brauchen sehr lange. In der Regel brauchen Frauen dafür länger als Männer. Auch externe Faktoren spielen eine Rolle: Eine kurze Beziehung lässt sich meist schneller verdauen als eine lange Ehe in der Kinder involviert sind. Der Grad an Verletzung den Sie empfinden, hat viel damit zu tun, wie und aus welchem Grund es zur Trennung gekommen ist. Eine weitestgehend einvernehmliche Trennung ist weniger schmerzhaft, als für jemanden anderen verlassen worden zu sein. Und trotzdem: Schmerz und Trauer sind etwas Individuelles. Vermeiden Sie es, sich dahingehend Druck zu machen. Was zählt ist Ihr eigenes Tempo und was sich gut für Sie anfühlt.

Vielleicht gibt es doch eine Antwort auf die Frage, wann Sie bereit sind, für eine neue Liebe, nämlich dann, wenn Sie Ihnen begegnet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.