Wie es mit dem richtigen Tinder Profil Matches für dich regnet!

comic von Mann der vor Frau auf die knie fällt mit handy im hintergrund

Für wenn eignet sich Tinder? Oder Bumble?

Wie wir daten hat sich in den letzten 15 Jahren radikal verändert-während wir früher noch nach einer Telefonnummer fragen mussten, und im Zweifel erst einmal die Mutter unseres Schwarms am Hörer hatten-uiks wie unangenehm- ist heute ein Date nur einen Wisch entfernt.

Gängige Apps wie Tinder oder Bumble haben Dating sehr vereinfacht. Wir können heute grenzenlos daten und die Auswahl an Singles scheint schier unermesslich.

Das hat Vor- und Nachteile, eignet sich jedoch prinzipiell für jeden: denn eines ist klar. Das Daten hat sich grundsätzlich auf die digitale Welt verlagert. 46 % Prozent der neuen Paare lernen sich online kennen! Das ist fast die Hälfte und deswegen ist es absolut sinnvoll auch online zu daten, wenn du auf Partnersuche bist.

In diesem Ratgeber erfährst du, wie du eine gutes, ansprechendes Profil erstellst, und du nicht nur mehr Matches, sondern auch die richtigen Matches erhältst. Dieser Blog richtet sich an diejenigen unter euch, die eine Partnerschaft oder eine Beziehung suchen.

Tinder ist auch Marketing

Du hast 500 Zeichen und 5 Fotos, um zu zeigen, was du anzubieten hast.

Ähnlich wie im Marketing geht es darauf, dich auch ein stückweit zu verkaufen. Du würfest dir ja auch kein neues Fahrrad kaufen, ohne dich vorher zu informieren, oder?  Du möchtest ja wissen:

Was kann das? Mit welchen Features ist das Radl ausgestattet? Wofür kann ich das nutzen? Für die Stadt? Die Berge? Beides? Wie werde ich mich fühlen, wenn ich damit cruise?

Wieso sollte ich das haben wollen? Und zwar nicht nur ein wenig. Sondern unbedingt. Und am besten gleich. Wenn du das denkst, wenn du dir ein neues Fahrrad ansiehst, dann hat die Marketing Abteilung einen richtig guten Job gemacht.

Genauso, wie Unternehmen das machen, die ihr Produkt verkaufen wollen, genauso darfst auch Du dein Tinder oder Bumble Profil sehen: Du als Marke. Authentisch, nahbar und gleichzeitig von deiner besten Seite. Das ist der Job.

Warum Match sammeln für die Tonne ist

Je mehr Matches, desto größer ist die Chance jemanden zu treffen, der passt, denkst du vielleicht. Klingt erst mal logisch. Denn wer nur auf dem Sofa rumliegt, kann auch niemanden kennenlernen. Liebe ist ganz sicher auch eine Frage der Gelegenheiten, die du dir schaffst. Allerdings hilft es dir nichts, hunderte Matches zu sammeln, einen Dating Marathon hinzulegen und wahllos zu daten.

Das führt aus meiner Erfahrung genau dazu: Dating Frust. Und wer frustriert, ist einfach nicht attraktiv für andere.

Es geht also nicht darum, viel zu daten, sondern darum, Menschen, die zu dir passen, auf dich aufmerksam zu machen.

Match sammeln hilft dir dein Ego aufzupolieren, jedoch nicht dazu den passenden Partner zu finden.

Wenn du der Marketing Chef für das besagte Fahrrad wärst und du würdest mit einem deiner Verkäufer sprechen, der dir sagen würde: Es kommen total viele Menschen ins Geschäft, sind neugierig und gespannt, aber am Ende kauft fast niemand das Fahrrad, dann hättest du ein ziemlich großes Problem.

Du würdest der Marke vermutlich sogar schaden – weil du vielleicht Dinge in deiner Werbekampagne versprichst, die dein Fahrrad gar nicht kann.

Am Ende erzielst du nicht nur keine Abverkäufe, sondern enttäuscht potenzielle Kunden einfach nur von deinem Fahrrad, statt schöne Gefühle zu erzeugen.

Was macht attraktiv?

Klar gibt es Dinge, die wir alle attraktiv finden: Charisma, Charme, Erfolg, Güte, Treue, Freundlichkeit, Schönheit (Gott sei Dank liegt die vorwiegend im Auge des Betrachters), Selbstbewusstsein, Humor …just to name a few …

Und einige von uns sind da vielleicht auch mehr gesegnet als andere. Das ist unfair, ja. Keine Frage.

Du darfst aber auch immer entscheiden, dich zu entwickeln und etwas zu verändern, wenn du etwas an dir nicht magst. Niemand ist in seiner Persönlichkeit gefangen. Wir machen uns unsere eigenen Gefängnisse schon selbst.

Was macht DICH attraktiv?

Aber der springende Punkt sind ein ganz anderer. Anstatt zu fragen, was halten die meisten Menschen für attraktiv, zu fragen:

Was würde mein idealer Partner attraktiv finden?

Und was genau macht dich ganz persönlich attraktiv? Was hast du zu bieten?

Wie kannst du aus der Masse an Profilen herausstechen?

TERMIN VEREINBAREN

Die Fragen aller Fragen: Was ist ein gutes Tinder Profil für Mann oder Frau?

Vorab noch mal eine Statistik: Männer mögen circa 60 % der Frauen, die Sie auf Tinder sehen.

Frauen mögen hingegen nur circa 4,5 % der Männer.

Aber hier kommt noch ein wichtiges Detail, das auch mich als Dating Coach ziemlich sprachlos gemacht hat: Auf Dating Plattformen, erhalten die 20 % der attraktivsten Männer über 78 % der Matches. Wow, oder? Krass.

Heißt, ein attraktiver Mann bekommt circa 20 % der Matches. Und ein durchschnittlicher Mann gerade mal einen halben Prozent.

Heißt besonders für Männer: Es lohnt sich besonders ein gutes Profil zu investieren!

Wie du die Menschen auf dich aufmerksam machst, die, du anziehen möchtest

Die lange Antwort im Laufe des Artikels. Die kurze Antwort: Du brauchst beides. Gute Fotos und eine gute Bio.

Die Fotos im Tinder- Bumble Profil

Sind entscheidend.

Der erste Eindruck ist nun mal optisch. Das ist nicht fair, ich weiß. Online-Dating Profile funktionieren nun einmal mit Fotos. Da bleibt man hängen.

Das steckt einfach in jedem von uns drinnen.

Dennoch gilt auch: Wichtiger als das Gesicht, das du hast, ist das Gesicht, das du machst. (Danke an dieser Stelle, für diesen Spruch an meine Kollegin Nina Deissler)

Und ganz wichtig: Für eine Langzeitbeziehung sind andere Faktoren wichtiger:

Schönheit findet, Charakter bindet.

Welche Profilbilder für Tinder? Du bist nur so attraktiv wie dein am wenigsten attraktives Foto!

1. Du solltest mindestens drei und maximal sechs Fotos von dir online stellen. Man sollte einmal dein Gesicht im Porträt sehen und einmal einen Ganzkörper Shoot

2. Achte beim Porträt auf einen offen sympathischen Ausdruck und vergiss das Lächeln nicht.

3. Investiere in gute Bilder: Du kannst ins Fotostudio gehen oder einfach einen Freund oder eine Freundin bitten Bilder von dir zu schießen. Die Smartphones heute sind ja phänomenal gut.

4. Stand out: Nutze knallige Farben. Ein Porträt vor eine orangen oder gelben Wand fällt auf. Eine Graue Wand hingegen nicht. Schau dir hier die Fotos an und du sieht den Unterschied sofort:

Tinder Profil bild junge frau auf grauen hintergrundTinder Profil junge frau auf gelben hintergrund

5. Übertreibe es nicht mit Filtern oder stelle Bilder live, die 10 Jahre alt sind. Sei authentisch. Es gibt nichts Schlimmeres auf ein Date zu kommen und erst einmal enttäuscht darüber zu sein, dass der andere gaaannnzzzz anders aussieht. Wenn der erste Eindruck beim Date in Enttäuschung beim anderen auslöst … ist das einfach kein guter Start….

6. Achte darauf, was du transportieren möchtest: Wenn du als Frau viel Haut, oder als Mann deine dicke Uhr oder deinen Porsche präsentierst, dann darfst du auch nicht überrascht sein, wenn du Männer anziehst, die gerne schnell mit dir schlafen wollen und Frauen, die sehr statusgeil sind.

7. Vibes: Überlege dir gut, welche Vibes du senden möchtest. Zeige in Bildern, wie sich dein Leben anfühlt. Welche Emotionen möchtest du bei anderen auslösen. In welcher Atmosphäre lebst du oder bist du gerne? In der Natur? In einer urbanen Umgebung? Bist du ein Foodie? Dann wähle ein Bild, auf dem du genussvoll schlemmst.  Oder eher jemand, dem Nachhaltigkeit wichtig ist? Dann zeige dich unterwegs mit deinem Fahrrad! Auch ein Gruppenbild ist eine gute Sache, weil das zum einen eine Atmosphäre widerspiegelt und zum anderen zeigt, dass du kein einsamer Wolf bist.

8. Zu guter Letzt sollte die Fotos es leicht machen, dich anzusprechen und einen Anknüpfungspunkt bieten.

Die goldene Regel für Tinder oder Bumble Bilder lautet:  Du bist nur so attraktiv wie dein am wenigsten attraktives Foto.

No gos: Verwackelte Bilder, Spiegel Selfies (wer hat das überhaupt erfunden?), Dick pics, Bilder, die zu viel Haut zeigen oder, Männer, die ihren Waschbettbrauch im Aufzug oder im Fitness-Studio zur Schau stellen.

Oberkörperfrei geht schon … allerdings sollte es einen guten Grund dafür geben, weil du z. B. skatest oder Marathon läufst … Vor dem Spiegel wirkst du sonst einfach nur wie ein Show-off, der angeben möchte.

tinder profil mann oberkörperfrei sixpacktinder profil mann oberkörperfrei auf skateboard in der halfpipe

 

Die Tinder Bio: Wie schreibe ich eine gute Biografie

Wer auf Tinder und Bumble unterwegs ist, dem begegnen nicht selten Profile, die nur Bilder enthalten.

Tatsächlich belegt einer Studie, dass Profile, die auch einen Text enthalten, viermal mehr Matches bekommen!  Das ist ganz schön viel mehr, wenn du bedenkst, dass es gerade als Mann meistens nicht wirklich Matches regnet.

Ok, das ist die Faktenlage.  Ich sage dir mal, was mir durch den Kopf geht, wenn ich ein Profil sehe, das keinen Text hat:

a) Der Typ hat nix zu sagen. Warum soll ich den daten? Links Swipe

b) Der Typ verlässt sich auf sein Aussehen. Oberflächlich, warum soll ich den daten? Next! Links Swipe

c) Warum soll ich jemanden matchen, von dem ich absolut nichts erfahren kann. Da müsste ich erst mal chatten. Wie mühsam! Nächster!

d) Ist auf Tinder, um Matches zu sammeln. Warum soll ich dem sein Ego boosten? Links Swipe

e) Der datet maximal nebenbei und hat wahrscheinlich wenig Interesse an einer festen Beziehung, wenn er sich noch nicht einmal die Mühe macht die Tinder Bio auszufüllen. Links Swipe

Gleiches gilt natürlich auch für die Frauen!

Denk daran, dass dein Tinder Profil genau eine Sache erreichen soll: Einen Rechts Swipe!

Daher solltest du auch alles, was die Plattform dir anbietet, um Neugier und Aufmerksamkeit zu wecken. Und da gehört auch eine Bio dazu.

Was kann man mit dir erleben? Sei ein Storyteller, mit dem man Spaß haben kann.

Du hast also 500 Zeichen, um Interesse zu wecken. Und das geht am besten über Emotion.

Deshalb erzähle eine Geschichte über dich.

Was macht dich lebendig?

Was kann man mit dir erleben?

Was macht dich interessant?

Warum ist es eine gute Idee, auf ein Date mit dir zu gehen?

Nutze eine bildliche Sprache, mit vielen Adjektiven und Umschreibungen, sodass potenzielle Matches sich Zeit mit dir, wie einen Film vor ihrem inneren Auge abspielen lassen können.

Gene helfe ich dir mit einem Single Coaching dabei, dein Profil zu optimieren. 

Wenn du Humor hast, dann schreibe nicht, dass du Humor hast, sondern schreib etwas Lustiges.

Wenn du ein Foodie bist, schreib nicht “ Foodie „, sondern etwas wie:

„Leidenschaft für Genus und immer für kulinarische Abenteuer zu haben. Noch immer auf der Suche nach dem besten Steak in der Stadt! Swipe rechts, wenn du mit mir auf Schnitzeljagd gehen willst.“

Sei menschlich und nahbar auf deiner Tinder Bio

Am Ende sind wir alle Menschen. Und es ist genau dieses Menschsein, was verbindet und sympathisch macht, den perfektes gibt es nicht. Wir wollen einfach sein dürfen.

Und das darf sich in deiner Bio zeigen, indem du kleine Macken, Spleens und Widersprüchlichkeiten locker und verspielt niederschreibst.

Hier ein Textbeispiel für deine Bio:

  • Ich nutzte meinen Föhn als Heizung.
  • Wenn google Maps mir sagt: fahren sie Richtung Osten, bin ich aufgeschmissen.
  • Ein gutes Leben ist komplett ohne Bügeln möglich.
  • Man sagt mir Tiefe nach und trotzdem rede ich gerne übers Wetter.

Wie kann man dich beeindrucken, worauf legst du wert?

Hier kannst du deine Wünsche und das, was dich begeistert und inspiriert, vermitteln, ohne dabei verkrampft zu wirken.

Du kannst zum Beispiel schreiben:

  • Wenn du auch traurig bist, dass deine Kinder nie ein Wahlscheibentelefon kennen werden, dann schreib mich an.

Das ist übrigens eine super Variante, wie du entspannt vermitteln kannst, dass du dir Kinder und Familie wünschst.

Oder:

  • Wenn dir Nachhaltigkeit und Freundlichkeit wichtig sind und du über schwarzen Humor lachen kannst, dann swipe nach rechts!
  • Bewirb dich jetzt, wenn dir intellektueller Austausch genauso wichtig ist wie Romantik.
  • Lass mich emanzipiert sein und sei trotzdem ein echter Gentleman.

Das sind auch gleichzeitig Opener für einen Chat! Weil es gute Anknüpfungspunkte bietet und deinem Match zeigt, worüber du gerne sprichst.

Verlinke auf Social Media

Wenn es sich für dich okay anfühlt, dann kannst du selbstverständlich noch auf Insta, Facebook oder Spotify verlinken (nur dann, wenn Musik wirklich was ist, dass dich begeistert).

Das schafft Vertrauen und man kann einfach noch mehr über dich erfahren.

Don’t state the obvious!

Dein Platz in der Bio ist begrenzt. Deswegen nutze ihn gut! Das gilt übrigens für Bilder und Text.

Du am Grand Canyon, vor dem Eiffelturm, oder mit einem Spritz in der Hand (first world problems I know) oder noch schlimmer ein Bild eines Sonnenuntergangs, wo du noch nicht mal drauf bist, sind einfach nichts, woran jemand hängen bleiben wird.

Da ist ein Handstand oder du mit einer Gurkenmaske wesentlich origineller und zeigt außerdem, dass du dich selbst nicht allzu ernst nimmst.

Auch hier möchte ich noch mal ein klassisches Textbeispiel zeigen:

Ich bin treu und ehrlich … liebe Urlaub und Sonnenuntergänge & Brunch.

Auch das sind bedauerlicherweise keine wirklichen Infos.

Treu und ehrlich, ist eine Voraussetzung dafür, dass Menschen eine Beziehung eingehen werden.

Jeder liebt Urlaub, Brunch und einen Sonnenuntergang.

Deshalb sei kein Clichée!

Wenn du dich allein schwertust, dein Profil zu gestalten, lass dir von mir als Expertin mit einem Single Coaching, online oder in meiner Praxis in München unterstützen. 

Sei konkret

Es geht also darum, die 500 Zeichen zu nutzen um dich von anderen abzugrenzen. Und das kannst du tun, indem du so konkret wie möglich bist.

Im durchschnittlichen Tinder Profil steht Folgendes.

„Bin offen und für alles zu haben. Gehe gerne ins Kino und bin gerne in der Natur. Am Wochenende findest du mich in Bars auf den einen oder anderen Drink.“

Das ist vielleicht ein wenig überspitzt dargestellt, die Wahrheit ist jedoch auch, dass die meisten Tinder oder Bumble Bios sich wenig unterscheiden.

Gähn. Wirklich? Erzähl mir was Neues darüber, wie genau der Großstadtsingle lebt. Weiß ich schon. Danke für nix. Swipe nach links.

Sei konkret. Es hilft mir nicht, wenn ich weiß, dass du gerne ins Kino gehst. Dagegen haben die meisten Leute nichts … aber es wäre halt gut, wenn unserer Filmgeschmack ähnlich wäre. Heißt, wenn du Manga Filme liebst und ich Art House, werden wir wohl eher nicht gemeinsam ins Kino gehen.

Kino „mögen“ allein weckt kein Interesse. Spezifische, gemeinsame Interessen schon.

Versuche also so genau wie möglich, das, was Du rüberbringen möchtest, nieder zu schreiben- denk daran, es geht nicht darum, irgend einen Match zu bekommen, sondern jemanden anzusprechen, der zu dir passt.

Hier ein Textbeispiel:

Zelebriere Filmklassiker und trage auch gelegentlich mal Wassermelonen durch die Stadt. Hab  große Lust, die Hebefigur zu lernen. Machst du mit? Dann Swipe nach rechts.

Gym? Ich dachte, du hast Gin gesagt? Gerne auch schon vor Sonnenunteragang…:) Swipe nach rechts, wenn Daydrinking dir keine Angst macht.

Wenn du spezielle Interessen hast, kannst du auch „Insider“ in deinen Text einbauen… Menschen, die das auch teilen, werden dann sicherlich schmunzeln können…

TERMIN VEREINBAREN

Schreib nicht was du nicht willst

Auch das findet man immer wieder auf Tinder. Was Menschen nicht suchen.

Beispieltext: Bitte keine Goldigger, Psychotanten und Frauen die nicht im reinen mit sich sind…(sofern wir je wirklich ganz im reinen mit uns sein können…)

Das wirkt ziemlich frustriert. Und auch nicht wertschätzend und am allerwenigsten sympathisch.  Und es sagt leider überhaupt nichts darüber aus, was du suchst und wer du bist.

Großer Swipe nach links!

Baue einen Icebreaker ein

„Na wie gehts?“

„Hi!“

„Interessantes Profil!“

Wer online auf Partnersuche ist, der kennt das: ziemlich nichtssagende Nachrichten bei einem Match. Macht nicht gerade Lust auf einen Chat oder ein Kennenlernen, oder? Denn diese Fragen lösen etwas unangenehmes aus. Und zwar, dass ihr euch noch nicht kennt und es einfach ziemlich awkward ist.

Beim Icebreaker geht es darum, das Gefühl, das Gefühl von Leichtigkeit und Verspieltheit rüberzubringen. Und diese Chance solltest du deinem Match eben geben. Es soll ihm leicht fallen, dir zu schreiben.

Deswegen ist es wichtig, dass du in deiner Bio oder im ersten Chat Kontakt, etwas schreibst, worauf der andere eingehen kann.

Hier Textbeispiele:

3 Lügen, 1 Wahrheit:

a) ich bin mit einem Schiff um die Welt gereist

b) Fidel Castro hat mir schon mal einen Drink ausgegeben.

c) Ich war schon mal Weinkönigin.

Oder: Etwas Absurdes, was zum Schmunzeln einlädt:

Ich seziere gerade eine Schnecke, und was machst du so?

Du bist mein hundertstes Match. Dafür gibts einen Preis! Willst du wissen, was für einen?

oder: in der Bio. Mein 100. Match, gewinnt automatisch ein Date und eine Überraschung von mir!

Vorsicht: Humor ist super. Aber das funktioniert auch nur dann, wenn du auch wirklich ein humorvoller Mensch bist.

Um Konversationen ganz grundsätzlich am Laufen zu halten, ist es wichtig, dass du offene Fragen stellst.

Die Sache mit dem Alter (Lügen) in der Tinder oder Bumble Bio

Eine Frage, mit der sich Klienten immer wieder an mich wenden. Darf man mit dem Alter lügen? Auf Tinder oder Bumble oder sonst einer Online-Dating Plattform?

Das ist natürlich tricky, denn die Wahrheit ist auch: Männer suchen eher jüngere Frauen und Frauen suchen eher ältere Männer. Natürlich muss das nicht für jeden gelten, im Großen und Ganzen ist das aber so.

Viele meiner Klientinnen, die Mitte, Ende dreißig oder Anfang vierzig sind, fallen bei ganz vielen Männern durch den Altersfilter oder bekommen Anfragen von Männern, die zwanzig Jahre älter sind.

Das ist natürlich bedauerlich und es ist ja nachvollziehbar, dass man gerne einen Partner möchte, der auch vom Alter her passt. Und als Frau findet man das ja ungerecht.

Grundsätzlich bin ich für Transparenz und Ehrlichkeit beim Dating. Online-Dating ist ja auch Marketing. Und wie wir alle wissen, werden im Marketing Dinge geschönt.

Ein frisches Croissant mit einem dampfenden Cappuccino auf einer Litfaßsäule, sieht meist in Wirklichkeit auch nicht genau so aus, wie auf einem Plakat, bei dem ein Produktfotograf sich viel Mühe gegeben hat.

Das Croissant hat vielleicht eine Delle und die Milch auf dem Cappuccino ist ein wenig eingefallen. Schmecken tuts trotzdem!

Ich finde es ok, wenn man mit dem Alter ein wenig schummelt (ein wenig, nicht 10 Jahre!), um eben nicht durch den Filter zu fallen.

Wichtig finde ich hier, dass man ehrlich damit ist. Heißt: Das möglichst noch im Chat oder spätestens beim ersten Treffen aufzulösen. Und zu seinen Alter zu stehen.

Was man leider immer wieder auf Tinder sieht, sind Menschen, die behaupten, Facebook (Tinder zieht die Infos über Facebook, um ein Profil zu erstellen) hätte das falsche Alter synchronisiert.

Wirklich? Technik kann so vieles, nur bedauerlicherweise macht die Technik Fehler beim Alter? Nicht glaubwürdig.

Mit dem Alter lügen, ist ok. Nur bitte steh dann auch dazu, den du möchtest ja echt und authentisch sein, oder?

Übrigens, hier findest du noch einen Blogartikel von mir für ein gelungenes erstes Date. Schau vorbei 🙂

 

In diesem Text wird der Einfachheit halber nur die männliche Form verwendet und aus weiblicher Sicht geschrieben. Alle Geschlechter sind selbstverständlich immer eingeschlossen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Singles. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Open chat
1
Direkt mit mir in Kontakt treten
Hallo,
wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, kontaktieren Sie mich gerne.

Oder buchen Sie alternativ gleich hier einen Termin:

https://calendly.com/jboisson_praxis-fuer-beziehungsthemen


Ich freue mich Sie kennen zu lernen. :)